Hinweis

Über uns

Wir…. das sind Manuela & Philipp Nemeth und unsere große Liebe – unsere Hunde:

Bergfexn´s Alena & Alfred (von unserem ersten Wurf im Jahr 2010 mit Fine Girl Susan vom Walderkamm, der Stammhündin unserer "Bergfexn"-Zucht) und Bergfexn´s Balduin, ein Sohn von Alena aus dem B-Wurf 2013.

Wir leben im wunderschönen Waldviertel, nahe der Tschechischen Grenze, umgeben von sehr viel Natur, versteckt, etwas abgelegen im Wald am Nebelstein. Der Nebelstein ist ein Berg (1.017 m) im Oberen Waldviertel und gehört neben dem Ostronghöhenzug zu den höchsten Erhebungen des gesamten Waldviertels. Nahe der tschechischen Grenze gelegen ist er Ausgangspunkt und Kreuzungsstelle der Weitwanderwege Thayatalweg, Kamptalseenweg, Nord-Süd-Weitwanderweg und Nordwaldkammweg. Von seinem Gipfel sieht man weithin ins Land, an schönen Tagen bis zum Ötscher. Viele kommen in diese Gegend um sich zu erholen, z.B. im nahe gelegenen Kurhaus Moorbad Harbach oder ganz einfach nur beim Wandern.

Täglich bewegen wir uns viel in der freien Natur mit unseren Hunden. Das Arbeiten mit den Hunden ist uns sehr wichtig, vor allem wenn man sieht wie es ihnen Spaß macht und sie diese Herausforderungen richtig brauchen.

Wie man schon herauslesen konnte werden alle unsere Hunde  sehr aktiv geführt. Mein lieber Ehemann Philipp muss mich, Manuela, des öfteren entbehren da ich der Retriever-Arbeit verfallen bin und ich dadurch oft auf Trainings, Bewerben oder Prüfungen quer durch Österreich fahre. Philipp  ist ebenfalls immer dabei und unterstützt mich beim Training und bei den Prüfungen – alles kann man ja nicht alleine machen.

Anfang 2008 beantragten wir den Zuchtstättennamen „Bergfexn´s…“ beim FCI und im Juni 2008 bekamen wir die Zuchtstättenkarte zugesandt.

Im November 2008 besuchte ich ein 2-tägiges Züchterseminar des ÖRC.

Seit Anfang 2009 nehmen wir auch an Workingtests teil. Gott sei Dank habe ich eine so verständnisvolle Familie!

Im
 April 2009 folgte dann ein sehr interessantes Schweissseminar in der Steiermark bei Alfred Pieber.

Im 
Juli 2009 nahm ich gemeinsam mit Susi an den Retriever Arbeitstagen teil. Ein Training unter dem Motto “vom Dummy zur Jagd”.

Im 
Oktober 2009 trainierten wir sehr hart unter der Leitung von Lynn und Malcolm Stringer. Es war wirklich toll, wir machten große Fortschritte, denn: Am Samstag bei unserem ersten Antreten bei einem Dummytrail kamen wir bis ins “run off”, d.h. in die allerletzte Runde. Doch leider war hier dann für uns das Ende für diese Veranstaltung. Jedoch muß ich wirklich stolz berichten, dass wir viel, viel weiter kamen als ich mir bei unserem ersten Antreten erwartet habe. Susi hat sehr gut und konzentriert diese zum Teil sehr schweren Retrieves gearbeitet. Alles in allem war es ein anstrengendes und tolles Wochenende.

Am 14. März 2010 wurde mir völlig überraschend eine Ehrenmedaille des NÖ Landesjagdverbandes von Herrn Bezirksjägermeister Stellvertreter des Bezirkes Gmünd/NÖ Helmut Tüchler für das besonders erfolgreiche führen eines Jagdhundes – Fine Girl Susan vom Walderkamm – für das Jahr 2009 überreicht.
Die Freude ist besonders groß!

Juni 2010: Trotzdem gerade unser erster Wurf aufgezogen wurde nahm ich an einem Seminar von Tineke Antonisse teil, da dies wahrscheinlich die letzte Gelegenheit war, an einem Kurs von Ihr teilzuhaben. Es war sehr informativ und gut!

Oktober 2010: Nun ist es endlich soweit! Meine Tiertrainer-Ausbildung ist nun abgeschlossen und zertifiziert! Meine Abschlussarbeit schrieb ich unter dem Titel: “Vom Welpen zum fermen Jagdhund” anhand meiner Fine Girl Susan vom Walderkamm. Nun bin ich zertifizierte TAT-Tiertrainerin!

Am 17. April 2011 wurde mir im Zuge eines Hegering-Jägerstammtisches in Wultschau die Ehrenmedaille des NÖ Landesjagdverbandes von Herrn Bezirksjägermeister Stellvertreter des Bezirkes Gmünd/NÖ, Helmut Tüchler für das besonders erfolgreiche Führen eines Jagdhundes – Fine Girl Susan vom Walderkamm – für das Jahr 2010 überreicht.

Ich bin wieder einmal stolz auf unsere Susi!

Am 9. November 2011 wurde ich vom NÖ Landesjagdverband zur Bereichshundeführerin ernannt!

Anlässlich unseres jährlichen Jagastandl´s – welches Philipp und ich organisieren und die kompletten Einnahmen einem guten Zweck spenden – im Jahr 2011 war es der Feuerwehrjugend der FF Wultschau für den Ankauf eines Mannschaftszeltes und den Einsatzkräften der FF Wultschau für den Ankauf von Sicherungs-Gurt-Geschirren – wurde mir am 30.12.2011 ein Dekret / Urkunde des NÖ Landesjagdverbandes von Herrn Bezirksjägermeister Stv. Helmut Tüchler überreicht als Bereichshunde-Führerin.

Festlich umrahmt wurde dies von den Gmünder Jagdhornbläsern!

29. April 2012 – Manuela bekommt bereits zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung des NÖ- Landesjagdverbandes für das besonders erfolgreiche Führen eines Jagdhundes im Jahr 2011

“Tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn”

Seit 17. Mai 2013 darf ich als erste im Norden von Österreich – Waldviertel –  das Gütesiegel und Zertifikat „Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin“ mit Stolz führen!

Nun bin ich „zertifizierte Tiertrainerin mit der Ausbildung an der Vet. Med. Universität  in Wien“ und „Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin geprüft vom Messerli Forschungsinstitut an der Veterinärmedizinischen Universität Wien“!

Zu diesem Zeitpunkt bin ich eine von nur 30 geprüften Trainer/innen in gesamt Österreich mit dieser Auszeichnung!


Geprüfte Trainer/innen Online nachzulesen unter
http://www.vetmeduni.ac.at/de/messerli/ueber-uns/koordinierungsstelle/trainerinnen/

Von 29.-30.10.2013 nahm ich an einem wirklich tollen, sehr lehrreichen Seminar mit Frank Kane teil!
Frank Kane ist eine britische Richterlegende, Vorsitzender des “Breeds Standards and Stud Book” Komitees des britischen Kennel Club und bekannter Buchautor zum Thema “Judging the Gundog Breeds” mit dem Schwerpunkt Retriever- und Spanielrassen.
Manuela Nemeth erhielt am 03. Februar 2014 das staatliche Gütesiegel zur „Tierschutzqualifizierten Hundetrainerin“ von Bundesminister Alois Stöger überreicht!
Mit der neuen Verordnung und der Vergabe des Gütesiegels „Tierschutzqualifizierter Hundetrainer“ des Bundesministeriums entstand eine neue Regelung der Hundeausbildung aus dem Blickwinkel des Tierschutzes.

Im Juni 2013 absolvierte ich Österreichs erste Prüfung zur „Tierschutzqualifizierten Hundetrainerin“. Ich erhielt damit ein staatliches Gütesiegel, das weltweit in der Hundeausbildung einzigartig ist.

Bundesminister Alois Stöger überreichte am 03. Februar die Gütesiegel im feierlichen Rahmen auf der Veterinärmedizinischen Universität Wien.
Die Hundebesitzer haben nun bei der Wahl einer geeigneten Hundeschule die Gewissheit, dass die mit dem Gütesiegel ausgezeichneten Hundetrainer eine nach strengen Qualitätskriterien ausgerichtete Prüfung absolviert haben.
„Ein Hundetraining gemäß den Richtlinien des Tierschutzgesetzes war für mich schon immer ein entscheidender Faktor und die Basis von gutem und richtigem Umgang mit dem Tier. Mit diesem Staatlichen Gütesiegel sehe ich mich in meiner Arbeit mit den Hunden bestätigt und freue mich, dass das Bundesministerium hier eine Qualitätskontrolle in Österreich geschaffen hat, welche weltweit einzigartig ist. Unseren Hundehaltern & Hunden zuliebe.“

Hunde als „die besten Freunde des Menschen“ werden von den zukünftigen Trägern des Gütesiegels ausschließlich nach dem Prinzip der „positiven Verstärkung“ belohnt. Dies bedeutet, dass erwünschtes Verhalten belohnt wird, während Bestrafen der Vergangenheit angehört.
Nun bin ich, Manuela, eine von Europas ersten „Tierschutzqualifizierten Hundetrainerinnen“ mit dem Gütesiegel vom österreichischen Bundesministerium. Zudem bin ich „Akademisch zertifizierte Tiertrainerin“. Absolviert habe ich diese Ausbildung an der Veterinärmedizinischen Universität beim TAT.

Ich habe mir sehr, sehr viele Gedanken gemacht und ein eigenes Trainingskonzept, welches die einzigartigen Persönlichkeiten von Mensch und Hund mit einbezieht, entwickelt. Dies ist die Erfolgsformel für Vertrauen und Partnerschaft von Mensch & Hund. Mit BERGFEXN-HUNDETRAINING verwirklichten mein Ehemann Philipp und ich in Hirschenwies, im Bezirk Gmünd, unseren Traum von einer etwas anderen „Hunde(halter)schule“.

Am Bild: Bundesminister für Gesundheit Alois Stöger, Manuela Nemeth & Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Veterinärmedizinische Universität Wien

08. Februar 2014 Seminar “Mark & Memory” bei Norma Zvolsky in Deutschland mit Bergfexn´s Alfred

12. Mai 2014 Seminar mit Bruno Julien (F) in Velden,Ktn., mit Bergfexn´s Alfred

07. & 08. November 2015 - An diesem Wochenende durfte ich wieder einmal etwas für meine Bildung machen .. ich nahm an einem sehr, sehr interessanten und anstrengenden Seminar bei Udo Gansloßer, einem deutschen Zoologen und Verhaltensforscher, teil. Thema war dieses mal "Aggressionsformen und deren Zusammenwirken".

04. März 2016 - Seminar bei Udo Gansloßer " Botenstoffe, Ernährung und deren Einfluss auf das Verhalten

09. Juli 2016 -  Teilnahme an einem megatollen Obedience Seminares bei Bettina Ogris ... mit viel Glück hatten wir noch den letzten Teilnehmerplatz ergattern können! Bettina Ogris ist brillant in Obedience mit ihren Hunden unterwegs: Staatsmeisterin 2015, Vizestaatsmeisterin 2010, Gesamtcupsiergin 2015, Wintercupsiegerin 2015 und seit 2010 jährlich Starterin für Österreich bei der WM!

05. August 2016 - Seminar mit Ruben Krausz (CH) und Silvana Mahler (CH)

25.02.2017 - 03.03.2017 - NADAC Hoopers Seminar bei Michael Kroner im Oberammergau

April 2017 - Mein erstes Buch ist erschienen - "Beschwichtigen, Drohen oder nur Spielen?" im Verlag Örtel + Spörer

13.+14.05.2017 - Super Obedience-Seminarwochenende  (Muttertagstraining) bei Bettina Ogris mit Joanna Hewelt und Magdalena Stoduko - beide WM-Starterinnen aus Polen - verbracht!

26.-28.10.2017 - Fantastisches Obedience-Seminarwochenende mit Joanna Hewelt und Magdalena Stoduko - beide WM-Starterinnen aus Polen - verbracht!